Megalautschnurr!!! Ich bins, der Bimbl. Ich bin der kleine Frechdachs, der sich einfach hier breit gemacht hat. Frechheit siegt, kann ich da nur maunzen. Aber da wo ich abgeben wurde, hat es mir nicht gefallen. Ich brauche nun mal unbedingt gaaanz viele Streicheleinheiten, und die habe ich da leider nicht bekommen. Außerdem war da gleich die große, gefährliche Straße vor dem Haus, der eines meiner Geschwisterchen leider schon zum Verhängnis wurde *wein*. Nein, so wollte ich nicht enden und so fasste ich mir ein Herz und zog los. Glücklicherweise schaffte ich es unbeschadet auf die andere Straßenseite und dann ging ich auf die Suche bzw. hörte mich etwas um in der Katzendorfgemeinschaft. Ich hörte nur immer - DU MUSST ES DAAA GANZ HINTEN VERSUCHEN, DAS VORLETZTE HAUS AUF DER RECHTEN SEITE. DA WOHNEN SCHON MEHR KATZEN UND DIE SOLLEN SEHR NETT SEIN. Also gut, dachte ich, dann versuche im mal mein Glück. Ich fand das Haus auf Anhieb und konnte mein Glück kaum fassen als ich eine offene Terrassentür vorfand. Als wenn ich schon dazu gehören würde, stolzierte ich rein, begrüßte laut schnurrenderweise den weiblichen Dosenöffner, ließ mich ein wenig streicheln und suchte dann ein Plätzchen zum Ausruhen. Das fand ich im Wohnzimmer und da blieb ich die nächsten Stunden erst mal liegen - das war sooo schön. Ich merke sehr schnell, dass ich den männlichen Dosenöffner überzeugen musste und ich schmiss mich mit meinem ganzen Charme an ihn ran. *stolzguck* - ich glaube ich war erfolgreich. Seit August bin ich nun hier und ich höre keinen Ton mehr, von wegen dass ich ausziehen muss.

Mit den anderen verstehe ich mich ganz gut. Sie werden bloß sauer, wenn ich mich beim Füttern immer so vordränge. Was wollt ihr eigentlich Leute? Ich muss doch noch wachsen! Aber sonst ist alles gut und wir leben friedlich zusammen. So und nun muss ich mal nachsehen, ob es noch was zu Futtern gibt. Mein Magen knurrt schon wieder.

Bis bald,
Euer Bimbl