Bimbl war einfach plötzlich da. An einem schönen Augusttag - und davon gab es dieses Jahr nicht viele - spazierte er ganz selbstverständlich ins Haus und machte erst mal ein Nickerchen. Frech, oder? Aber ein gescheites Kerlchen ist er, dass muss ich maunzen. Wie Ihr ja wisst, stellt unsere Dosine kein allzu großes Problem dar, wenn es darum geht, bei uns einzuziehen. Also was macht er? Er schleimt sich an Dosi-Papi ran. Und wie!!! Es war einfach unglaublich. Er ist ihm überall hinterher gelaufen und hat Schatten gespielt. Wenn Dosi-Papi im Keller war und er nicht mit durfte, hat er sich an die Treppe gestellt und ganz herzzerreißend gemaunzt. War Dosi-Papi dann da, hat er sich an ihn geschmiegt und soooo laut geschnurrt. Naja, ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob er nun wirklich offiziell zu uns gehört, aber nachdem ich nichts mehr davon höre, dass ein neuer Dosi gefunden werden muss, wird es wohl so sein *g*.

Aber wo kam er nur her? Die Dosis haben da ein wenig recherchiert und haben es tatsächlich herausgefunden. Irgendwann ein paar Tage später kam der Postbote und Bimbl ist ihm fast schon penetrant um die Beine gestrichen. Dosi-Papi hat den Postboten gefragt, ob er den Halbstarken kennt. Und stellt Euch vor. Das tat er. Er erzählte, dass Bimbl der Ableger von der Katze seiner Mutter ist. Seine Mutter wollte die 3 Kleinen nicht ins Tierheim geben und gab sie schließlich bei einem Bauern in Greißelbach ab. Der mag Katzen zwar furchtbar gern, aber Streicheleinheiten kann man leider nicht erwarten. Das gefiel Bimbl wohl nicht so sonderlich gut, denn er zog aus, ein neues Zuhause zu suchen. Ja, so war das. Er hat uns gefunden.............
 

Text by Gina