Schüchternschnurr - ich bin der Timmy und ganz neu hier. Mich hat irgendwas geleitet - Gina meint, das war Pinselchen, den ich leider nicht mehr kennen lernen durfte - mich eines Tages vor bemaunzte Haustür zu stellen. Ich war noch niemals zuvor in dieser Gegend und irgendwie zog es mich magisch gerade vor diese Haustür. Ich hatte so einen schrecklichen Hunger, schließlich war ich schon einige Tage unterwegs, und lugte vorsichtig durch die Glastür. Ups, da kommt wer. Erstmal habe ich mich in die Hausecke geflüchtet. Die Tür ging auf und eine freundliche Stimme frage mich, wer ich bin und ob ich Hunger hätte. Hunger? Und ob. Mit Entzücken erblickte ich den voll gefüllten Napf und futterte alles schnell in mich hinein. Die nette Zweibeinerin ging wieder ins Haus und ich versteckte mich erstmal. Ganz viel später sah ich sie wieder und hatte das komische Bedürfnis, mich an sie ranzuschmeißen. Hier würde ich gerne wohnen wollen, ob ich darf? 

Und ich durfte. Mittlerweile fühle ich mich hier schon sehr zugehörig und genieße es auf der Kuscheldecke im Wohnzimmer zu liegen. Besonders gut gefällt es mir im Bett von meinem Dosi-Papi. Da liege ich die ganze Nacht am Fußende und schnarche mit ihm um die Wette. Ein wenig Angst habe ich noch vor dem kleinen Zweibeiner - Minidosi genannt - sie tut mir zwar nix - im Gegenteil - aber irgendwie ist sie mir zu laut und zu hektisch. Aber da gewöhne ich mich sicher auch noch dran. Oooooh und diese selbst ernannte Chefkatze Phiebi *knurr* - die kann ich gar nicht leiden. Sie meint doch tatsächlich, sie könnte sich mit mir MIR anlegen. Ich bin zwar jünger als sie, aber ein Kater *jawoll*. Die anderen sind ganz okay - am Sympathischsten ist mir Gina, sie ist so lieb und ruhig. Charly mag ich auch und Pauli und ich gehen uns eigentlich aus dem Weg. Mal sehen, wie sich das noch entwickelt. Für mich ist es wichtig, dass ich mit meinen neuen Dosis schmusen kann und dass die mich lieb haben.

Ich bin jedenfalls froh, dass ich hier gelandet bin und ich werde Euch von meinen Abenteuer erzählen....

Bis bald,
Euer Timmy